Yoga fürs Herz® - Gesunde Ernährung

Fettarme, vegetarische Kost

Der Berufsalltag ist hart. Bei Umfragen klagt jeder zweite über zu viel „Stress“ Manche Faktoren liegen in der Struktur der Arbeitswelt begründet: einerseits Stellenabbau andererseits arbeitet der Einzelne deutlich mehr. 
Chronischer Stress macht krank, denn er belastet die Psyche und den Körper und begünstigt die Entstehung von Herz-Kreizlauf-Erkrankungen.

Öko – nein danke

Die meisten Leute denken bei fettarmer, vegetarischer Kost an fades Essen, langweilige Leute in Öko-Kleidung und spartanisches Leben. Das muss aber keineswegs der Fall sein, es kommt schlichtweg nur auf das Rezept an und natürlich auf den Koch. Es gibt Rezepte, bei denen sogar „eingefleischten“ Öko-Gegner das Wasser im Mund zusammen läuft. Halten Sie nicht an Ihren Vorurteilen fest.

Von der Currywurst zu gesundem Essen

Zugegeben – eine Umstellung der Ernährung ist keineswegs einfach. Zu verlockend sind die Fastfood-Angebote. Essen ist darüber hinaus etwas sehr sinnliches, und wenn jetzt jemand kommt, der sagt, man solle sein Essen umstellen, ist das schon ein rechtes „Ansinnen“.

Tierische Lebensmittel enthalten in der Regel reichlich Fett und so gut wie keine komplexen Kohlenhydrate und Ballasstoffe; wenn überhaupt sollten Sie nur sehr kleine Portionen Geflügel oder Fisch zu sich nehmen.

Vielleicht hilft es zu wissen, dass jegliche Änderung einer liebgewonnenen Gewohntheit schwierig ist, nicht nur was Essen betrifft. Haben Sie schon einmal die Seife auf die andere Seite des Waschbeckens gelegt? Schon so eine kleine Änderung „nervt“.

Kalorien, so viel, wie Sie wollen

Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchten. Gewichtsabnahme ohne Hunger und Entbehrung.
 Qualität sollte allerdings vor Quantität gehen, Sie haben mehr davon, wenn Sie alles in möglichst naturbelassenem Zustand verzehren. Also statt des Apfelkuchens lieber ein roher Apfel. Der Vorteil: Der Stoffwechsel verlangsamt sich nicht, Sie nehmen ab und tun gleichzeitig etwas für Ihr Herz.

Geduld mit sich selbst

Bei jeglicher Umstellung hilft es, wenn man geduldig mit sich selbst ist. Stellen Sie sich das positive Endergebnis vor – Gewichtsabnahme, bessere Blutwerte, erhöhter Wohlfühlfaktor…